Freitag, 9. Mai 2014

Probenähen für Modage

Hallo ihr Lieben!!

Heute darf ich Euch zeigen, was ich tolles für Modage Probenähen durfte.
Die liebe Katrin hat mich ausgewählt und ich konnte mein Glück kaum in Worte fassen. *freu*
Es ist eine ganz tolle Kosmetiktasche "Lucia"mit keinen aber ganz besonderen Raffinessen und zwar zum einen hat die Tasche eine zusätzliche Rolle für Pinsel, Stifte und Co und zum anderen ist in der Innenklappe ein Spiegel eingebaut. Dann gibt es eine Variante ohne Reißverschluss und eine Variante mit Reißverschluss an der Rückseite der Tasche.  Man kann sie ganz einfach nähen, mit Spiegel oder ohne, mit Pinselrolle oder ohne. So wie man es gerade gebrauchen kann. Die rot/bunte habe ich mit Innentasche und die grau/türkise habe ich mit Reißverschluss Außentasche genäht. Ich persönlich finde sie einfach bezaubernd und für die Reise oder im Bad super schön. Die Anleitung ist sehr gut verständlich und auch für Anfänger geeignet. Das eBook enthält 186 Farbbilder, sodass es schon durch die Bilder erklärbar ist. Sollte man nicht so genau lesen wollen. Die fertige Tasche ist 17 cm hoch und 21 cm breit.

Wollt ihr jetzt auch diesen tollten Schnitt, dann geht bitte HIER entlang!!!

Stoffe sind in meinem Shop erhältlich, beziehbare Knöpfe findet ihr bei Snaply, Gummiband hatte ich vom Markt und die Spiegel habe ich im Drogeriemarkt erstanden. Wollte eigentlich meine Spiegel aus den Schminkdosen heraus nehmen, aber da habe ich leider 3 zerdeppert, also lasst die lieber drin im Kästchen.

Viel Spaß mit meinen Bildern und ein schönes kreatives Wochenende wünscht Euch
Gabi





























Donnerstag, 8. Mai 2014

Wie ich mir eine Ordnerhülle nähe

Hallo ihr Lieben!

Für den heutigen RUMS habe ich mir gedacht könnte ich eine Ordnerhülle nähen. Meine Sachbearbeiterin beim Steuerberater freut sich immer wenn sie was Neues bei mir sieht. Aus Filz habe ich schon welche gemacht und aus Stoff wollte ich dann auch noch eine ausprobieren.


Zuerst habe ich mir eine Datei von hier auf Stickfilz gestickt.


Dann einen schönen Stoff aus meinem Shop ausgesucht und oben und unten 1,5 cm  höher als mein Ordner zugeschnitten.  In der Breite habe ich es dem geschlossenen Ordner angepasst.
Meine Maße Vorderteil: 35 cm Höhe, 110 cm Länge
Rückenteil: 35 cm Höhe, 40 cm Länge



Dann habe ich Vlies 250 aufgebügelt



Den Ordner Probegehalten im geschlossenen Zustand um zu sehen, wo die Stickdateitasche angebracht werden soll. Es kann nach Lust und Laune verziert werden. Alles was der Fundus hergibt.


Tasche aufnähen


Lege jetzt die eingeschlagenen Ordnerinnenseiten rechts auf rechts und stecke die unteren Seiten mit Nadeln fest. Probiere aus, ob der Ordner locker hinein passt. Er darf nicht zu stramm sitzen, weil ja noch alles umgezogen werden muss.



Dann nähe die oberen und unteren Seiten fest.


Alles umkurbeln und bitte die Seitennähte einschlagen und absteppen. Ich habe das nicht gemacht und es sieht nicht schön aus.



Das Rückenteil mittig mit der rechten Seite  auf das rechte Vorderteil legen



Feststecken und absteppen (in der Flucht der anderen abgesteppten Linie)


Das ergibt einen Schlauch, den ihr wendet.



Dann die Seitenteile noch einmal wenden. 


So sollte sie dann aussehen. Dann noch schön bügeln und den Ordner rein. Fertig!





Ich habe meinen Ordner dann noch einen Plotterschriftzug verpasst und so kann er zu Frau M. gebracht werden.


Dann habe ich noch einen Leseknochen genäht. Der Stoff ist heute angekommen und direkt in meinen Shop gewandert. Der Riley Blake hat wieder mal eine super Qualität. Aber leider finde ich den Leseknochen gar nicht so gelungen. In der Anleitung stand beschrieben, dass man Vlies auf die Schnittteile bügeln soll. Dadurch ist er aber sehr steif.
 Frage: Wie macht ihr Euren Leseknochen? 
Mit oder ohne Vlies. 
Den nächsten, wenn es noch einen gibt werde ich zum ausprobieren ohne machen.


Einen tollen Donnerstag wünscht Euch 
Gabi









Mittwoch, 7. Mai 2014

Polnischer Käsekuchen!!

Hallo ihr Lieben!!!


Polnischer Käsekuchen, hä was ist los!? 

Genau, heute berichte ich nicht vom Nähen, sondern ich möchte gerne bei "luzia pimpinella" mitmachen. Sie verlost anlässlich des "WORLD BAKING DAY" am 18.Mai 2014 eine tolle super schöne gelbe kitchen aid. Um an der Verlosung teilnehmen zu können muss man ein Rezept von einem selbst gebackenen Kuchen einbestellen. Und da ich der lieben Uli von "Das Königskind" noch mein Rezept vom Käsekuchen zukommen lassen wollte, kann ich auch einen besonderen Mittwoch daraus machen und einen backen und für alle veröffentlichen. Ich selber habe einen Thermomix und das Rezept ist auch vom TM. Ich möchte die kitchen aid nicht für mich sondern für meinen Lieblingssohn gewinnen, der diesen Kuchen liebt und selber gerne backt. Da er auch schon ans ausziehen denkt kann er die kitchen aid extrem gut für seine "Aussteuer" gebrauchen. Ja, auch Jungs sammeln Aussteuer. Töpfe, Waffeleisen und Fritteuse hat er schon. Da fehlt jetzt nur noch die kitchen aid, oder!? Also drück ich für ihn die Daumen!

Das Rezept vom polnischen Käsekuchen:

Zutaten für den Teig:

30 g Zucker
1 Ei
120 g Margarine
250 g Mehl
1 teel. Backpulver

Zubereitung vom Teig:

Backofen auf 180 °C vorheizen.
Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 50 Sek. Kneteinstellung kneten.
Teig auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen und ein eine Springform geben. 

Ein extra Tip meiner Tochter!

Ich fette ungern meine Springform aus und verwende Backpapier. Dieses ist ja meistens nicht rund und die vorgefertigten sind mir zu teuer, also mache ich kurzerhand selber runde Backpapiereinlagen.

1. Das Backpapier etwas größer wie die Springform schneiden.


2. Einmal quer einmal längs  falten


3. Zwei mal von der geschlossen Mitte zur Außenkante falten


4. Oben das überschüssige Papier rund abschneiden


5. An beiden Seiten alle Papierlagen ca. 5 cm einschneiden


6. Und in der Springform schön ausarbeiten.


Auch super für Zupfbrot, da läuft gerne die Kräuterbutter aus.

Zutaten für die Füllung:

5 Eier
1000 g Quark, 20 % Fett
600 g Milch
350 g Zucker
120 g Sonnenblumenöl
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 Prise Salz

Zubereitung der Füllung:

Eier trennen. Eigelb, Quark, Milch, 250 g Zucker, Öl und Puddingpulver in den Mixtopf geben und 11/2 Min. Stufe 6 vermischen. Käsemischung gleichmäßig auf dem Teig verteilen und im auf 180 °C vorgeheizten Backofen 50 Min. backen. Mixtopf gründlich spülen.
100 g Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sek. Stufe 10 pulverisieren und umfüllen.
Rühraufsatz einsetzen. Eiweiß, Puderzucker und Salz in den Mixtopf geben und 5 Min. Stufe 3 steif schlagen. Kuchen nach 50 Min. aus dem Backofen nehmen (Füllung erscheint noch flüssig), Eischnee vorsichtig darauf verteilen und bei 180 °C weitere 10 Min. im Backofen backen. Kuchen in der Form abkühlen lassen, bevor er auf die Kuchenplatte kommt. 
(Rezept aus dem TM Buch "So koche ich gerne")

Fertig ist er und nun wünsche ich einen guten Appetit!!!!





Euch allen einen ganz tollen Tag!!!
 Liebe Grüße Gabi