Freitag, 21. Februar 2014

Liebster Award


Hallo Ihr Lieben!!!

Die liebe Nähoma moni hat mich für den "Liebster Award" nominiert. Ich wusste gar nicht, das es so was gibt und ob das jetzt für meinen Blog gut oder nicht so gut ist, aber ich will jetzt kein Spielverderber sein. Ich soll 5 weitere Personen nominieren, die unter 100 Follower  haben, damit ihre Blogs bekannt werden und die 5 Fragen, die Nähoma Moni mir gestellt hat beantworten. Mal sehen ob ich liebe Mädels finde. 



1. Wie bist du auf das Nähen gekommen?
2. Für wen oder was nähst Du am liebsten?
3. Hast Du einen eigenen Bereich zum Nähen?
4. Welche Materialien ( Stoffe) vernähst Du am liebsten?
5. Was nähst Du am liebsten ?

Zu 1. Meine Mama hat immer alles für mich genäht und da hab ich ihr natürlich über die Schulter geschaut und "mitgeholfen"

zu 2. Das ist mir eigentlich egal, Hauptsache nähen. Das sieht man ja auf meinen Blogbildern.

zu 3. Ich habe ein schönes Nähatelier mit meinem Mann zusammen, er näht Filztaschen und ich näh alles aus Stoff. 

Zu 4. Am liebsten nähe ich Baumwollstoffe, aber Filz ist auch super.



Zu 5. Ich näh am liebsten Geldbörsen und Taschen und da gerne immer wieder neue Modelle, weil ich so gerne ausprobiere.





Musiktaschen waren eine Sonderbestellung meiner Nichten. Und viele weitere Modelle mehr mag ich.




So jetzt geh ich mal auf die Suche. 
Gefunden habe ich dann die netten: ....

www.nadelundfalzbein.blogspot.com
www.ameskreativ.blogspot.de/


Ups... noch nicht genug, also bitte melden.

Meine Fragen an Euch lauten:

1. Entspannt Dich das nähen?
2. Kannst Du Dein Projekt auch mal liegen lassen?
3. Zu welcher Zeit nähst Du am liebsten?
4. Wo kaufst Du Deine Stoffe am liebsten?
5. Schaust Du erst auf anderen Blöcken und lässt Dich inspirieren oder hast Du immer schon was im Kopf, was Du umsetzen möchtest.


Netten Kontakt habe ich gefunden, 2 Stunden in den Blogs gestöbert, aber alle hatten entweder schon mehr als 100 Follower, oder sie waren schon für den Award nominiert. 
Schade, aber so habt ihr noch einige Fragen von mir beantwortet bekommen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn es jemanden gibt, der mitmachen möchte. Schreibe mir einen Kommentar, ich denke mir noch Fragen aus und verlinke Dich im Post. Bitte nicht schüchtern sein. So lerne ich auch noch nette Menschen kennen. Das ist für beide die Gelegenheit. Ich würde mich sehr freuen.

Ich wünsche Euch einen wunderschönes Wochenende
Ganz liebe Grüße
Gabi

Mittwoch, 19. Februar 2014

Da ist er - mein Schlaf-/ Ruhesack für das Projekt - Deutschland sucht den kreativsten DIY Blogger Contest




Hallo Ihr Lieben!!!

Heute stelle ich Euch mein größtes Projekt für den Contest vor.
Dazu gibt es kein Tutorial, weil ich den Schlaf- Ruhesack nach eingenem Muster in meinem Kopf, genäht habe. Ich arbeite nach Schnitten und Mustern, aber in diesem Fall habe ich komplett improvisiert. Für meinen Schlaf- Ruhesack habe ich mir ein Mustersack aus Papier erstellt und darauf das Patchworkmuster gemahlt und mit viel ausprobieren zusammen genäht. Wohl nicht perfekt, aber auf jeden Fall wird dieser Schlaf- Ruhesack mich in der nächsten Zeit auf meinem Sessel, auf der Couch, auf der Gartenliege und in der Sauna begleiten.
Am Fußende habe ich noch einen extra Sack angenäht, damit man keine kalten Füße bekommt. Man kann den Schlaf- Ruhesack auch als normale Zudecke benutzen. Die hat natürlich nicht die herkömmliche Form, aber sie wärmt genau so. Ich freue mich, das ich durch das Projekt von
Union Knopf, Swafing, Lana Grossa und Mollie Makes 
die Möglichkeit hatte mir so einen Schlaf- Ruhesack zu nähen. Wahrscheinlich hätte ich mir im Normalfall diese ganzen tollen Sachen nicht genäht. DANKE dafür!!!

Ich hoffe ihr könnt die Bilderflut ertragen, aber ich glaube viele von Euch lieben den Julia Stoff von Swafing und sind Knopfsüchtig!


Aufgefalteter Schlaf- Ruhesack mit Verschlussband aus Lana Grossa Wolle gehäkelt und einer Schnalle von Union Knopf. Dazu zur Deko meine Augen- Schlafmaske die ich Euch als Tutorial vorgestellt habe.




Schlaf- Ruhesack noch zugeknöpft auf unserer Gartenliege mit dem Nackenkissen. Das kennt ihr ja auch schon von hier.




Mein Slogan -to be comfy- in die Knöpfe von Union Knopf gestickt.


Knopfdeco am laufenden Band.






Auf der Decke findet man 4 kleine Vögelchen von der lieben  Kasia digitalisiert.









Hier seht ihr den angesetzten Fußsack.


Der Sack aufgeschlagen auch als Decke zu gebrauchen.



Jetzt noch mal auf einer normalen Gartenliege.




Ich hoffe, ich habe Euch nicht überfordert. Dieser Schlafsack ist nach dem Contest ja so was von meiner und aus diesem Grund stelle ich ihn auch bei RUMS vor.

Ich wünsche Euch einen schönen Donnerstag. Nehmt Euch ne Tasse Kaffee und schaut Euch bei RUMS um, da gibt es wieder viele tolle Dinge zu sehen.

Liebe Grüße Gabi









Dienstag, 18. Februar 2014

Kofferanhänger Tutorial für meine El Grande zum DIY Blogger Contest

Hallo hier auf meiner Seite!

Heute möchte ich Euch gerne zeigen wie ich den Kofferanhänger für meine El Grande, Schnitt von Farbenmix gemacht habe. Einmal mal nicht genäht, sondern geschnitten und geklebt.

Die Vorlage könnt ihr Euch hier herunterladen.

Dann fangen wir mal an:

Klebe die Vorlage auf eine Pappe und schneide die Vorlage aus.



Dann wird ein Vliece (H640) auf die Vorderseite geklebt und bündig abgeschnitten.



Klebe mit Heißkleber den ausgesuchte Stoff, ich habe  Julia Stoff von Swafning  genommen, auf die Vlieceseite.


Schneide innen ein kleines Loch in das Rechteck und damit man den Stoff umschlagen kann, schneidet man Schlitze bis in die Ecken. Diese Laschen mit Heißkleber auf die linke Pappseite kleben.



Jetzt wird der äußerere Rand genau so abgeschnitten, eingeschnitten, umgeschlagen und geklebt.


Fertige Rückseite

So sieht die fertige Vorderseite aus.

Dann schneidet man ein Stück Folie etwas kleiner wie das Pappstück zu, und klebt die Folie mit Heißkleber auf die Rückseite des Vorderteils. Ich habe eine Klarsichthülle dafür verwendet. 


Weiter geht es mit der Rückseite. Diese ist 1 mm kleiner wie die Vorderseite.
Stoff mit Heißkleber festkleben und den Rand ca. 1,5 cm abschneiden. Die Ecken wieder einschneiden.


Auch diese Ränder werden wieder mit Heißkleber an der Pappe befestigt.

Rückseite des Rückenteils


Vorderseite des Rückenteils


Die Rückseite wird jetzt links auf links aneinander geklebt. Die untere Seite wird nicht zugeklebt, damit man noch das Namensschildchen einschieben kann.



Oben wird ein Loch für die Öse gestanzt.


Öse an dem Kofferschildchen befestigen.


Mit einem schönen Band, meines ist von Union Knopf, zum Befestigen verzieren und Namensschild einfügen.


Fertig ist der Kofferanhänger!!!

Klener Zusatz: Da ich an den Seiten noch zu viel von dem Heißkleber sehen konnte und es nicht schön ordentlich fand habe ich den Rand mit einem Blindstich geschlossen. Untere Öffnung lassen.



Da es mein Kofferanhänger ist leite ich ihn weiter zu creadienstag.

Ganz viel Spaß beim Basteln wünscht Euch 
Gabi